D2-Jugend JG. 08

Jürgen Strobl

01512 3630425

email: jstrobl(at)gmx.de

Trainingszeiten        Ort

DI:    17:30 - 18:30      Daspel

FR:   16:00 - 17:30      Baumhof


 

BERICHTE


Viertelfinale-POKALFIGHT auf dem Daspel

 

 

E1-Jugend in der Erfolgsspur zurück

Nach dem unglücklichen Pokal-Aus im April, zeigten die SVH-Jungs (Jahrgang 2008) Moral im Alltag der Meisterschafts-Rückrunde:
Einem souveränen 8:3-Auswärtssieg beim TSV Vellmar 2, liessen die jungen Kicker bei Dauerregen am 11.Mai einen bravourösen 6:0 Heimsieg gegen den bisherigen Tabellenführer aus Wolfsanger folgen. Das Ergebnis fiel evtl. um 1-2 Tore zu hoch aus, denn der Gegner war beileibe kein "Fallobst", sondern präsentierte sich insbesondere in der Anfangsviertelstunde als ebenbürtiger Gegner. Die E1er wussten aber geschickt die knappe 2:0 Halbzeitführung durch konsequentes Pressing in Hälfte 2 weiter auszubauen und verteilten ihre insgesamt 6 geschossenen Tore auf 5 verschiedene Schützen: Paul Köhler (1), Alex Kauffeld (2), Emil Maciejewski (1), Serwan Moustafi (1), Jonathan Bräll (1) - Torwart Mattis Strobl konnte sich mit einem "zu-null-Spiel" dank ausgezeichneter Fangsicherheit auszeichnen.
Für die beiden letzten Saisonspiele in Fuldatal und gegen Ahnatal lautet die Parole nun "Angriff auf die Tabellenspitze" um das gesetzte Ziel, Gruppensieg, zu erreichen.
Mit den mittlerweile neu eingetroffenen, ganz in schwarz gehaltenen Trainingsanzügen sollte die Mannschaft das stetig gewachsene WIR-Gefühl weiter steigern können und sich für Ihre Trainings- und Spiel-Leistungen belohnen. Auf geht´s, Daspel-Kicker....

 

 


Viertelfinale-POKALFIGHT auf dem Daspel

 

 

 

Nach einem durchwachsenen Rückrunden-Auftakt in der Meisterschaft (einem 7:1 Sieg bei der TSG Wilhelmshöhe stand eine 1:5 Niederlage in Vollmarshausen entgegen) trat die E1-Jugend am Montagabend (08. April 2019) bei bestem Fußballwetter zu ihrem ersten Viertelfinal-Pokalmatch gegen das hochgehandelte Team vom JFV Söhre an.

 

"David gegen Goliath" so stand es auf dem Papier - "der Pokal hat seine eigenen Gesetze" versprachen dann aber die ersten Spielzüge. Die Jungs vom SVH nahmen ihr Herz in die Hand und erspielten sich erstaunlich viele Torchancen, allerdings bis zur Pause noch ohne das erforderliche Fortune im Abschluss. Der Halbzeitstand von 0:2 spiegelte sodann nicht unbedingt den Spielverlauf wider.

 

Kurz nach Wiederanpfiff belohnten sich die nimmermüden E1er aber endlich und waren nach dem Anschlusstreffer vom agilen Serwan Moustafi nahe dran am Ausgleich.

 

Pfosten, ein nicht verwandelter Elfmeter, ausgelassene weitere Einschussmöglichkeiten und eine enorme Konsequenz in der Ausnutzung der Torchancen beim Gegner ließen die Pokalträume am Ende jedoch platzen.

 

1:4 hieß es nach 50 hart umkämpften und spannenden Minuten - die Zuschauer sind allemal stark unterhalten worden. Kopf hoch, Jungs - ihr habt euch mehr als tapfer aus der Affäre gezogen und Trainer + Co-Trainer konnten mehr als stolz den Platz verlassen.